Unsere Geschichte / die Entstehung

Der junge Hans Schertenleib (Vater von Ruedi Schertenleib) verteilt vor dem Krieg als Wochenplatzbeschäftigung ein „Heftli“ an die Thuner Haushalte. So auch an der Burgstrasse 9, bei, damals, der Familie Rieder. Daher wusste er, dass dort eine Werkstatt mit Esse und Amboss existiert. Nach dem Krieg, im Jahre 1945 kam ihm das sehr gelegen. Er konnte die Werkstatt von der Familie Rieder mieten und gründete in der Folge die Schlosserei Schertenleib.

Später ging dann die Liegenschaft an die Stadt Thun über, von
welcher er die Werkstatt ebenfalls über viele Jahre weiter mieten durfte.

1985 übernahm Ruedi Schertenleib die Schlosserei von seinem Vater.
Jedoch erst im Jahre 2000 konnte Ruedi die Liegenschaft von der Stadt Thun
erwerben und hat in drei Folgejahren diese als Wohn und Gewerbehaus aus- und
umgebaut…….

Ein Kollege prophezeite ihm damals :

„du wirsch verlumpe a däm Projekt“!

Dies ist Gott sei Dank nicht geschehen!

Nach Ende des Umbaus wurde die Schlosserei, welche heute in 3.
Generation durch Bruno Schertenleib (033 222 34 93) weitergeführt wird, verlegt.

Im Jahre 2006 eröffneten Claudia und Ruedi Schertenleib-Schwalm die „burgstrasse9“ als
Restaurant in einem sehr, sehr einfachem Rahmen. Erst nur mit “kalten
Plättli“ , danach mit warmer Küche jedoch noch ohne Küche… auf Campingkochern.
Im 2008 konnten wir uns dann, Hurra, eine Küche „leisten“.

Es folgten diverse Aufwertungen und Erweiterungen, welche bis zum
heutigen Tag die „Schlosserei Schertenleib“ in ein Bijou verwandelt haben.
UNSER Bijou, die „burgtrasse9″ in welchem wir uns als Gastgeber sehr wohl fühlen und das gerne an unsere Gäste weitergeben.

Im Jahre 2016 durften wir das 10 jährige Bestehen feiern………